(Kreis Steinburg) – Das Betrugskommissariat der Itzehoer Kripo bearbeitet seit einigen Tagen zwei besondere Fälle von Betrug zum Nachteil von Vereinen aus dem Kreis Steinburg.

Nachdem es bundesweit zu versuchten und erfolgreichen Betrugstaten gegen größere Firmen gekommen war, scheinen diese inzwischen gewarnt zu sein und sind entsprechend vorsichtig.

Möglicherweise die gleiche Tätergruppe hat es nun auf das Vermögen von Vereinen unterschiedlicher Art abgesehen.

Die Täter haben besondere technische Fertigkeiten und sind in der Lage, bekannte E Mail Adressen zu nutzen und als Versender der E Mail aufzutreten. Dem Empfänger wird so glaubhaft suggeriert, ein Bekannter habe ihn gerade angeschrieben. So wurden in den letzten Tagen zwei Kassenwarte von ihren vermeintlichen Vereinsvorsitzenden angeschrieben und angewiesen, eine bestimmte Summe auf ein Konto zu überweisen. In einem Fall ist der Kassenwart stutzig geworden im anderen Fall kam es zur Überweisung einer 4 stelligen Summe.

Die Polizei möchte hiermit alle Vereine auffordern, die per E mail gesandte Aufforderung, finanzielle Transaktionen vorzunehmen, unbedingt beim Absender noch einmal telefonisch zu hinterfragen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 31.07.2018 um 11:50 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 31.07.2018