(Nykøbing ) – Eine Streifenwagenbesatzung der Sydsjællands og Lolland-Falsters Politi Südseeland und Lolland-Falster Polizei) musste in der Nacht zum heutigen Mittwoch einen Pytonschlange aus der Küche einer Frau aus Nykøbing auf der Insel Falster entfernen.

Eine Frau aus Nykøbing Falster glaubte ihren Augen nicht zu trauen, als sie in der Nacht zum Mittwoch in ihrer Wohnung in der Tværgade 25 ihre Küche betrat. In der Mitte des des Raumes lag auf dem Boden eine etwa einen Meter lange grüne Königspyton und zischte sie an. Da es sich nicht um die eigene Schlange der Frau handelte, rief sie umgehend den Notfalldienst an und wurde zunächst mit dem Rettungsdienst Falck verbunden. Falck konnte der Frau jedoch nicht weiterhelfen und verband sie deshalb mit der Polizei von Sydsjælland und Lolland-Falster, die sofort einen Streifenwagen an die angegebene Adresse schickte.

Obwohl solche Aufgaben nicht zum normalen Tagesgeschäft von Polizisten gehören, mussten sich die Beamten mit der Schlange auseinandersetzen und versuchen, ihrer Herr zu werden. „ Doch glücklicherweise deutet einiges darauf hin, dass sich einer der Polizisten etwas mit Schlangen auskannte“, sagte der Wachleiter der Sydsjælland und Lolland-Falster Politi, Henrik Carlsen.

Nachdem die Beamten die Schlange eingefangen und sicher verstaut hatten, nahmen sie Kontakt mit dem Krokodil-Zoo in Nørre Alslev auf, der das Tier übernahm. Derzeit sucht die Polizei nach dem rechtmäßigen Besitzer, der auf einmal feststellen muss, dass das Terrarium seines Haustieres leer ist.

von

Günter Schwarz – 08.08.2018