(Eckernförde) – Bereits am Montag, den 06.08.2018, ereignete sich gegen 18:20 Uhr in Eckernförde an der Kreuzung Riesebyer Straße / Schleswiger Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer stürzte.

Der 21-jährige Motorradfahrer befuhr die vorfahrtberechtige Riesebyer Straße in Richtung Mühlenberg und ihm wurde von einem für ihn von rechts aus der Schleswiger Straße kommenden Pkw die Vorfahrt genommen. Es kam zwar nicht zum Zusammenstoß, aber durch die Vollbremsung stürzte der 21-jährige und zog sich leichte Verletzungen zu. Die Pkw-Fahrerin hielt jenseits der Kreuzung kurz an und wurde auf den Unfall angesprochen.

Sie gab zu verstehen, dass sie sich nicht als Verursacherin sähe und auch keine Zeit habe. Danach setzte sie ihren Weg fort ohne Personalien zu hinterlassen. Es handelte sich um eine dunkelhaarige Frau, etwa 40 – 45 Jahre alt mit einem schwarzen Opel Corsa, älteres Modell, mit ECK – Kennzeichen.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Eckernförde unter der Tel.-Nr.: 04351 9080 zu melden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 13.08.2018 um 15:53 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 13.08.2018