(Lübeck) – Am kommenden Samstag, den 25. August 2018, werden auf dem Gelände der Polizeistation Travemünde im Moorredder 1 wieder Fahrräder codiert. Die Fahrradcodierung wird in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr durchgeführt.

Die Räder werden mit einer bundesweit gültigen Zahlen-Buchstaben-Kombination fachmännisch graviert. Sie kann dabei helfen, den Diebstahl von Fahrrädern und den Verkauf der gestohlenen Räder durch Diebe und Hehler aufzuklären und zu erschweren. Ein sichtbarer Aufkleber zeigt die durchgeführte Codierung an und schreckt somit Diebe ab. Die Codierung kostet 13 Euro. Sie benötigen für eine Fahrradcodierung einen Eigentumsnachweis, den Personalausweis und natürlich Ihr Fahrrad. Voranmeldung und weitere Informationen für eine Codierung sind auf der Internetseite Fahrradcodierer.de möglich.

Die Polizei gibt in diesem Zusammenhang nochmals folgende Präventionstipps:

– Sichern Sie Ihr Rad stets mit einem stabilen Fahrradschloss.
– Schließen sie Ihr Fahrrad immer an fest verankerten Gegenständen an, wie zum Beispiel an Fahrradständern, Fahrradbügeln oder ähnlichen Einrichtungen.
– Lassen Sie sich beim Kauf eines neuen Fahrrades einen Fahrradpass ausstellen, in dem sämtliche Daten des Rades, insbesondere die Rahmennummer, notiert sind. Den Fahrradpass gibt es auch als App zum downloaden.

Weitere, polizeiliche Informationen rund um das Thema Fahrrad-Diebstahl sind zu finden unter http://bit.ly/1qW9DS5 und www.polizei-beratung.de

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Lübeck vom 21.08.2018 um 09:09 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 21.08.2018