(Neumünster) – Am frühen Morgen des 28.08.2018, gegen 02.12 Uhr erhielt die Polizei in Neumünster einen Hinweis auf zwei mögliche Pkw-Aufbrüche in der Straße Schleusberg, in Neumünster.

Die eingesetzte Funkstreife konnte feststellen, das dort zwei Pkw beschädigt wurden. Gestohlen wurde nichts. Ein Zeuge war durch Lärm aufmerksam geworden und konnte eine Personenbeschreibung von drei jungen Leuten geben, die nach den Beschädigungen durch Pahls Gang Richtung Wasbeker Straße gegangen waren.

Im Rahmen der Fahndung stellte eine weitere Funkstreifenbesatzung gegen 02:45 Uhr einen brennenden Altpapiercontainer und eine angeschmolzene Restmülltonne fest. Diese wurden letztendlich von der Berufsfeuerwehr Neumünster abgelöscht.

Eine dritte Funkstreife, traf im Bereich Friedrichstraße/Färberstraße drei Jugendliche an, auf die die Täterbeschreibung des Zeugen zutraf. Es handelte sich um drei Jugendliche (16 und 17 Jahre alt). Die Polizei geht davon aus dass das Trio für die Schabeschädigungen verantwortlich sind. Immehin richteten sie einen Gesamtschaden in Höhe von ungefähr 2.500 Euro an.

Entsprechende Strafanzeigen wurden geschrieben.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 28.08.2018 um 15:02 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 28.08.2018