(Bad Segeberg) – Am Samstagmorgen des01.09.201 ist es zu einem Einbruch in ein Geschäftshaus in der Oldesloer Straße gekommen.

Um 01:50 Uhr rückten die Kollegen nach einer Alarmauslösung mit vier Streifenwagen in die Fußgängerzone aus. In dem Gebäude, in dem ein Lebensmittelgeschäft untergebracht ist, sollte es zu einem Einbruch gekommen sein.

Innerhalb kürzester Zeit waren die Kollegen am Einsatzort und umstellten das Gebäude. Gleichzeitig stiegen drei Kollegen auf die Dächer und Vordächer der angrenzenden Gebäude und stellten dabei fest, dass sich der Täter über eine Dachluke gewaltsam Zugang in das Gebäude verschafft hatte.

Der 31-jährige Täter hatte zu dem Zeitpunkt das Gebäude bereits verlassen. Aufgrund des schnellen Eingreifens der Segeberger Polizisten konnte er aber in unmittelbarer Tatortnähe angetroffen werden. In einer angrenzenden Einkaufspassage hatte er sich hinter einer Mülltonne versteckt.

Die Beamten nahmen den Täter vorläufig fest. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls.
Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Bad Segeberg übernommen. Hierbei wird auch überprüft, ob der 31-Jährige für drei weitere Einbrüche aus dem Jahr 2017 verantwortlich ist.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 03.09.2018 um 14:55 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 03.09.2018