(Itzehoe) – Mit einem Sprung von ihrem Fahrrad hat sich eine Frau am Dienstagnachmittag in Itzehoe vor einer Kollision mit einem Laster gerettet. Eine Zeugin beobachtete den Vorfall und meldete ihn der Polizei – diese sucht nun nach der Zweiradfahrerin und nach Zeugen der Nötigung!

Gegen 16:00 Uhr war eine weibliche Person auf ihrem Rad im Verkehrsverteiler „Adler“ unterwegs. Ihren Vorrang missachtete der Fahrer einer Sattelzugmaschine, der den Kreisel in Richtung Lindenstraße / Wilster verließ.

Nur durch das schnelle Abspringen von ihrem Fahrrad stieß die Geschädigte nicht mit dem LKW zusammen. Die Zeugin, die sich während des Geschehens hinter dem Beschuldigten befand, alarmierte die Polizei und verfolgte den Laster bis nach Brokdorf, wo schließlich die Kontrolle des Berufskraftfahrers erfolgte.

Während seiner Fahrt über die Bundesstraße 431 dürfte der 22-jährige Beschuldigte mehrfach die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten haben. Gegen ihn fertigten Beamte eine Anzeige wegen der Nötigung. In diesem Zusammenhang suchen die Ermittler nun nach der Radlerin und nach Zeugen, die das Geschehen im Itzehoer Kreisel beobachtet haben.

Sie sollten sich bei der Polizei in Wilster unter der Telefonnummer 04823 / 922712 melden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 04.09.2018 um 09:49 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 05.09.2018