(Rendsburg) – Am frühen Morgen des heutige 09.09.12018 wurde Polizei und Feuerwehr in Rendsburg gegen 01:14 Uhr ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Rendsburg, in der Lilienthalstraße gemeldet.

Am Einsatzort stellte sich heraus, dass das Feuer in einem Kellerraum des Hauses, in dem Altmöbel, Kleidung und diverser Müll gelagert wurde, ausgebrochen war. Insgesamt 6 Wohnungen mussten evakuiert werden. Sie konnten jedoch gegen 02:20 Uhr wieder frei gegeben werden.

#Eine 53-jährige Frau musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Imlandklinik Rensburg eingeliefert werden. Darüber hinaus wurden keine Menschen verletzt. Der Schaden kann nach erster Schätzung auf ungefähr 5.000 Euro beziffert werden. Die Bewohner zweier Wohnungen konnten für die Nacht bei Bekannten unterkommen.

Die Freiwillige Feuerwehr Stadt Rendsburg löschte den Brand und Mitarbeiter der Stadtwerke Rendsburg kümmerten sich um die Sicherheit hinsichtlich der brandbetroffenen Versorgungsleitungen.

Die Kriminalpolizei Rensburg übernahm die Ermittlungen und beschlagnahmte der Brandort. Sachdienliche Hinweise zur Entstehung des Brandes werden unter der Tel.-Nr.: 04331 208450 erbeten.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 09.09.2018 um 11:16 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 09.09.2018