(Blumenthal) – Freitag ist es zu einem Wurf eines Gegenstandes von einer Brücke an der Autobahn 215 in Höhe Blumenthal gekommen. An einem getroffenen Fahrzeug entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand. Die Tat wird als versuchter Totschlag gewertet.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Seitens der Staatsanwaltschaft wurde eine Belohnung ausgelobt.

Gegen 17:30 Uhr wurde ein Wagen in Fahrtrichtung Kiel von einem Gegenstand getroffen, der von der Brücke im Manhagener Weg auf die A215 geworfen wurde. Der Fahrer des Wagens blieb unverletzt, es entstand lediglich Sachschaden.

Bereits im November 2017 ist es an der gleichen Stelle in zwei Fällen zu Steinwürfen auf die Autobahn gekommen. Auch hier blieben die betroffenen Insassen der Fahrzeuge unverletzt.

Die Kriminalpolizei Kiel hat gemeinsam mit der Kieler Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen. Die Taten werden als versuchter Totschlag bewertet.

Seitens der Staatsanwaltschaft wurde eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters / der Täter führen, ausgelobt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 entgegen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 18.09.2018 um 07:39 Uhr

Überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 18.09.2018