(Heidgraben) – Am frühen Samstagmorgen ist es im Pracherdamm zu einem Polizeieinsatz mit vier Streifenwagen gekommen.

Ein aufmerksamer Anwohner informierte in den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstags die Polizei, da er auf dem Nachbargrundstück einen Einbrecher vermutete.

Gegen 05:35 Uhr erklangen laute Klopfgeräusche von der nebenan befindlichen Terrasse.

Die Rufe des Zeugen blieben unerwidert. Daraufhin informierte der Anrufer richtigerweise die Polizei.

Vier Streifenwagen suchten den vermeintlichen Tatort auf und umstellten das Gebäude.

Nach Rücksprache mit dem zwischenzeitlich erwachten Hausbesitzer stellte sich heraus, dass dessen 22-jähriger Junior seinen Haustürschüssel vergessen hatte.

Der alkoholisierte junge Mann öffnete offenbar durch die Katzenklappe eine Eingangstür.

Offenbar hatte die damit einhergehende Geräuschkulisse ihr übriges getan und schließlich die Polizei auf den Plan gerufen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bad Segeberg vom 24.09.2018 um 14:38 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 24.09.2018