(Lägerdorf) – Am Samstag hat ein Autofahrer in Lägerdorf ein Kleinkind erfasst, das unachtsam mit einem Fahrrad auf die Straße geradelt ist. Glücklicherweise passierte dem Jungen nichts.

Um 11.00 Uhr war ein Mann mit seinem Wagen auf der Stiftstraße in Richtung Münsterdorf unterwegs. In Höhe der Hausnummer 23 tauchte plötzlich ein 5-Jähriger mit seinem Rad zwischen den dort am Straßenrand geparkten Fahrzeugen auf und fuhr auf die Stiftstraße, ohne dabei auf den fließenden Verkehr zu achten.

Der 49-jährige Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Kind. Dieses fiel auf die Motorhaube und von dort zu Boden. Sofort kümmerte sich der Autofahrer um den Gestürzten und alarmierte die Polizei.

Ein Rettungswagen brachte den Jungen vorsorglich in ein Krankenhaus – dort stellte man glücklicherweise keinerlei Verletzungen fest.

An dem Unfallwagen entstand ein Schaden in Höhe von eintausend Euro, das Rad war nur leicht beschädigt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 24.09.2018 um 10:24 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 24.09.2018