(Schillsdorf / Kreis Plön) – Verletzt wurde am Vormittag beim heutigen Brand eines Kindergartens in der Dorfstraße in Schillsdorf niemand.

Die besonnen handelnden Mitarbeiterinnen brachten die Kinder sofort nach Feststellung des Brandes gegen 09:40 Uhr in Sicherheit. Unmittelbar danach wurde die Feuerwehr alarmiert und die Eltern informiert. Insgesamt 43 Kinder wurden in den nahen Räumen der Freiwilligen Feuerwehr untergebracht und versorgt.

Die Flammen griffen von der Küche ausgehend rasch auf den Neubau über. Eingesetzt waren Wehren aus Schillsdorf, Wankendorf, Neuenrade und Stolpe, sowie Rettungsdienste aus Neumünster, dem Kreis Plön und dem Kreis Segeberg, die Schnelleinsatzgruppe (SEG) des Kreises Plön und die Polizei. Das Gebäude ist nicht mehr nutzbar.

Die Kriminalpolizei Neumünster hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Sie schätzt den Sachschaden auf rund eine halbe Million Euro.

Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann aus Stolpe leicht verletzt und ins Krankenhaus nach Neumünster gebracht.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 28.09.2018 um 14:26 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 28.09.2018