(Padborg) – Etwa 70 Grenzbewohner aus Dänemark und Deutschland demonstrierten am Sonntag gegen den geplanten Wildschutzzaun entlang der dänisch-deutschen Grenze und für eine offene Grenze zwischen den beiden Nachbarländern.

Die Demonstration wurde von Aabenraas Ortsverband der Partei „Alternativet“ (Grüne Partei) organisiert und veranstaltet.

„Ich habe kein wissenschaftliches Argument gehört, das für den Zaun spricht. Es ist eine reine Symbolpolitik der Konservativen und Ausländerfeindlichen, und es gibt unter vielen Bürgern beiderseits der Grenze großen Widerstand gegen den Zaun“, sagte Karin Rohr Genz von der „Alternativet“ der Zeitung „JydskeVestkysten“.

In einer Begründung der Demonstration auf der Facebook-Seite der Partei weist die „Alternativet“ darauf hin, dass die Zukunft in Syddanmark (Süddänemark) von einer gut funktionierenden, grenzüberschreitenden Zusammenarbeit abhängt. Die dreistündige Demonstration am Sonntag überquerte auf ihrem Zug bei Padborg mehrere Male die Grenze.

von

Günter Schwarz – 01.10.2018