(Friedrichskoog) – Am Sonntagabend ist es einer Streife der Polizei gelungen, die Fahrt eines alkoholisierten Autofahrers aufzudecken. Der war mit mehr als 0,73 Promille unterwegs. Zudem konnte er keinen Führerschein vorlegen.

Gegen 22:35 Uhr befuhren die Ordnungshüter die Schulstraße-Mitte, als sie plötzlich einen Fahrer mit seinem Seat feststellten, von dem sie wussten, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Die Polizisten folgten dem Fahrzeug und kontrollierten den 30-jährigen Polen an seiner Wohnanschrift. Der Fahrer konnte auf Nachfrage seinen Führerschein nicht vorlegen. Im Rahmen des Gesprächs stellten die Ordnungshüter Atemalkoholgeruch bei dem Betroffenen fest. Der freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,73 Promille.

Der Autofahrer wird sich nun wegen des erneuten Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten müssen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 08.10.2018 um 09:54 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 08.10.2018