An einigen Tagen im Jahr kann man die Nordlichter auch aus Dänemark sehen. Ein geomagnetischer Sturm bietet heute Nacht eine gute Gelegenheiten dafür – woausgesetzt der Himmel hängt nicht voller Wolken.

Wenn man Glück hat, kann heute Abend das relativ seltene Phänomen der Nordlichter in Dänemark zu sehen sein. Laut Angaben des DMI (Danmarks Meteorologiske Institut ) gibt es an vielen Orten im nördlichen Teil des Landes gute Gelegenheiten, den Nordhorizont klar zu sehen, was für die normalerweise grünlichen Farben der Nordlichter nur abends und bis Mitternacht unerlässlich ist.

Der geomagnetische Sturm, der letzte Nacht und gerade die Erde trifft, bewirkt, dass man mit viel Geduld sehen kann, wenn elektrisch geladenes Plasma von der Sonne das Erdmagnetfeld trifft und sich mit ionisierten Sauerstoff- und Stickstoffatomen in der Erdatmosphäre verbindet, die fluoreszierendes Licht in grünlichen und rötlichen Farben emittieren.

Und man muss nicht die ganze Nacht auf Jagd nach dem Phänomen unterwegs sein. Der geomagnetische Sturm wird voraussichtlich bereits zwischen 22:00 Uhr und Mitternacht seinen Höhepunkt erreichen.


Wie Nordlichter aussehen, wenn man sie in Dänemark sieht.
Schaut nach Norden – und habt Geduld! Es gibt jedoch zwei Dinge, die dem ansonsten erstaunlichen Anblick, der manchmal von Dänemark aus zu sehen ist, im Wege stehen können. Trotz der Tatsache, dass sich eine wolkenfreie Zone über Dänemark ausbildet, hängen immer noch einige Wolken am Himmel, und es besteht die Gefahr, dass sich auch am Abend an einigen Orten noch mehrere Nebel bilden, die sich während der Nacht stark ausbreiten können.

Wenn sich das Wetter ändert, muss man nur einen Ort mit möglichst wenig Licht finden.


Prognose: Um vier Uhr wird erwartet, dass Nebel und Wolken den größten Teil des Landes bedecken.
Um eine Chance zu haben, das Nordlicht zu sehen, muss freie Sicht nach Norden vorhanden sein – am besten von einem hohen Platz oder von der Küste aus – damit der Horizont zu sehen ist. Und zusätzlich ist Geduld gefragt.

Vorteilhafterweise kann eine Kamera verwendet werden, bei der die Belichtung eingestellt werden kann, um das Nordlicht zu erkennen, denn wenn das Nordlicht nur schwach ist, kann die Kamera dem Auge ein wenig auf die Sprünge helfen.

Schon in der Freitagnacht und Samstagabend konnte man an verschiedenen Orten im nördlichen Skandinavien die schönen Nordlichter sehen.

von

Günter Schwarz – 06.01.2019