(Brügge) Am heutigen Montagvormittag des 21.01.2019 wurde gegen 08:30 Uhr aus der Lagerhalle einer Futtermittelfirma im Mühlenberg ein Feuer gemeldet.

Aufgrund eines technischen Defektes hatte der Motor eines Förderbandes Feuer gefangen. Die vier anwesenden Mitarbeiter konnten das Feuer selbst löschen, erlitten durch den entstandenen Qualm allerdings eine Rauchgasvergiftung und wurden zur Behandlung in Krankenhäuser verbracht.

Zur Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Es waren die Feuerwehren aus Wattenbek und Brügge eingesetzt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 21.01.2019 um 13:56 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 21.01.2019