(Itzehoe) – Offenbar mutwillig hat ein Unbekannter am gestrigen Mittwochabend in Itzehoe ein Fahrzeug in Brand gesetzt. Ein schlimmerer Schaden konnte durch zeitiges Ablöschen verhindert werden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Gegen 20:00 Uhr stellten Passanten in der Christian-Lohse-Straße einen Wagen fest, der im Bereich des Tankdeckels qualmte. Noch vor Eintreffen von Polizei und Feuerwehr schlug ein Mann eine Scheibe des betroffenen Renaults ein und schob das Fahrzeug von anderen parkenden weg, um ein Übergreifen von Flammen auf diese zu verhindern.

Eine zuerst am Einsatzort eintreffende Polizeistreife löschte den Kangoo mit einem Feuerlöscher ab, bevor die Freiwillige Feuerwehr die endgültige Brandbekämpfung übernahm. Der dennoch an dem Auto entstandene Schaden dürfte sich auf etwa eintausend Euro belaufen.

Die Ermittler der Kripo gehen von einer Brandstiftung aus und bitten Zeugen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 04821 / 6020 zu melden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 07.02.2019 um 10:52 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 07.02.2019