(Kiel) – Gegen 19:30 Uhr erreichte der Hilferuf eines Nachbarn die Integrierte Leitstelle Mitte in Kiel. Im Meimersdorfer Weg brannte der Dachstuhl eines Hauses.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr schlugen die Flammen aus dem Dach einer Doppelhaushälfte. Die Hausbewohner hatten das Gebäude bereits verlassen, so dass sich die Feuerwehr sofort unter Atemschutz im Innenangriff und über die Drehleiter von außen um die Bekämpfung des Feuers kümmern konnte.

Die Brandbekämpfung gestaltete sich schwierig, weil das Feuer so in die Dachkonstruktion hineingezogen war, dass die Dacheindeckung von Innen und Außen gewaltsam geöffnet werden musste um alle Glutnester löschen zu können. Insgesamt 7 Personen wurden vor Ort vom Rettungsdienst betreut, in ein Krankenhaus musste niemand gebracht werden.

Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz beendet. Im Einsatz waren insgesamt 30 Einsatzkräfte des Löschzuges der Feuer- und Rettungswache Ost der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Kiel-Meimersdorf sowie des Rettungsdienstes.

Quelle: Pressemitteilung der Feuerwehr Kiel vom 25.02.2019 um 21:30 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von Günter Schwarz – 26.02.2019