(Holstebro) – In Holstebro bittet die Kommune die Ferienhausbesitzer um Hilfe, um mehr Touristen in die Region zu bekommen. Nur etwa 40 Prozent der Hausbesitzer vermieten derzeit ihre Ferienhäuser.

Die Kommune Holstebro im Westen Midtjyllands (Mitteljütland) am Flüsschen Storå träumt von mehr Touristen. Daher sucht die Kommune jetzt mehr Ferienhäuser, die zur Miete angeboten werden. „Wenn wir in Holstebro weiter wachsen wollen, brauchen wir mehr Übernachtungskapazität. Eine der Maßnahmen besteht darin, dass mehr Ferienhausbesitzer ihre Häuser vermieten“, sagt Susanne Toftegaard Hansen.

Gestern, am Sonntag, hatte die Koimmune die Sommerhausbesitzer zu einem Treffen nach Thorsminde eingeladen. Ungefähr 50 Personen erschienen und zeigten grundsätzlich Interesse an einer Vermietung ihrer Häuser. „Ich denke, dass es eine echte Alternative ist, die verfügbaren Möglichkeiten zur Vermietung zu nutzen. Wir haben das Haus seit fast 8 Jahren und haben es bis jerzt noch nicht vermietet, sondern denken nur darüber nach“, sagt Ole Hansen, Eigentümer eines Sommerhauses bei Idom.

Die Gemeinde Holstebor möchte, dass mehr Menschen ihr Ferienhaus vermieten. Es soll dem Tourismus zugute kommen.

Mit anderen Worten gibt es in Holstebro Verbesserungspotenzial, obwohl in der Kommune Holstebro im letzten Jahr etwas mehr als 750.000 Touristen übernachteten. „Wenn wir in unserer Kommune mehr Touristen haben wollen, die hier auch mehr Geld ausgeben, dann bekommen wir sie nur über Tourismusunternehmen in die Region, und wir erzielen auch mehr Steuereinnahmen“, sagt Søren Olesen (Dansk Folkeparti), der Vorsitzende desTourismusausschusses in der Kommune Holstebro. In Holstebro sind fast 1.300 Menschen in der Tourismusbranche tätig.

Laut dem neuen „Entwicklungsplan für die Westküste“ hinkt Holstebro bei der Vermietungskapazität im Vergleich zu den benachbarten Kommunen hinterher. In Holstebro sind nur 44 Prozent der Kapazität der Ferienhäuser ausgelastet, wohingegen ider Nachbargemeinde Lemvig im Norden sie 66 Prozent der Kapazität nutzen. Bester Ferienhausanbieter entlang der gesamten Westküste ist die Kommune Ringkøbing-Skjern, in der 83% der Kapazität der Ferienhäuser ausgelastet sind.

Holstebro hat kaum Ferienhäuser zu vermieten.

Auch in der Kommune Thisted gibt es freie und ungenutzte Kapazitäten an Ferienhäusern. Hier werden laut „Entwicklungsplan für die Westküste“ 49 Prozent der Kapazität an Ferienhäusern vermietet.

von

Günter Schwarz – 04.03.2019