(Neumünster) – Passanten meldeten der Polizei Dienstag, den 26.03.2019, gegen 17:35 Uhr eine Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten hinter der Holstengalerie am ZOB.

Mehrere Funkwagenbesatzungen begaben sich zum Einsatzort. Beim Eintreffen der Streifenwagen entfernten sich die jungen Leute. Einige Personalien wurden dennoch festgestellt.

Die Sachverhaltsaufklärung gestaltete sich ungemein schwierig, da die Beteiligten der Polizei gegenüber keine konkreten Angaben machen wollten. Maßgeblich beteiligt waren offenbar zwei 18-Jährige. Einer soll mit einem Messer gedroht, der andere sich mit einem Fahrrad verteidigt haben.

#Die Beamten fertigten eine Strafanzeige wegen Bedrohung und versuchter Körperverletzung.

Im Zuge der Ermittlungen vor Ort wurden Fahrzeugschlüssel gefunden, die aus einem Einbruch in ein Autohaus in der Kieler Straße in der Nacht zum Dienstag, in der Nacht zum 26.03.2019, stammen. In der Nacht wurden von dem Betriebsgelände auch zwei nicht zugelassene Autos gestohlen, die aufgrund der Angaben eines tatverdächtigen 16-Jährigen in Neumünster aufgefunden wurden.

Die Ermittlungen dauern an. Alle beteiligten Personen sind bereits wegen verschiedener Delikte bekannt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 27.03.2019 um 14:13 Uhr

von

überarbeitet und veröffentlicht von Günter Schwarz – 27.03.2019