(Smedager) – Am Montag, dem 01 April, war das Storchenpaar „Tommy“ und „Annika“, wie die Einwohner im sydjysk (südjütländischen) Dorf Smedager zwischen Tønder und Aabenraa ihr Storchenpaar getauft haben, wieder vereint. Jetzt – knapp eine Woche später – brütet „Annika“ bereits auf dem ersten Ei im Nest.

Man könnte meinen, die Störche „Tommy“ und „Annika“ müssten sich entspannen – nach dem langen Flug aus Afrika, von dem „Annika“ am vergangenen Sonntag zurückkehrte und „Tommy“ einen Tag später, am Montag, kurz nach der Mittagsstunde eintraf (SH-UgeAvisen berichtete). Das ist aber nicht der Fall, sie verschwenden keine Zeit..

Tommy wandte sich sofort seiner Partnerin „Annika“ zu, als er am Montagnachmittag in Smedager im Nest landete, und sie begannen sich schnell zu paaren.

„Es war heute ein guter Tag“, sagte Ladenbesitzer Mogens Lange am Montag erfreut, der sein Geschäft gegenüber dem Nest betreibt und das Nest praktisch ständig im Blick hat..

Und der heutige Samstag ist ein weiterer guter Tag, denn „Annika“ hat das erste Ei gelegt und brütet es jetzt aus. Mogens Lange zufolge können „Tommy“ und „Annika“ ihre Kinder in der ersten oder zweiten Maiwoche geschlüpft begrüßen.

Live-Bilder vom Storchennest in Smdager sehen Sie hier unter https://www.tvsyd.dk/natur

von

Günter Schwarz – 06.04.2019