(Bordesholm) – Beobachtungen des Fundbüros des Amtes Bordesholm zufolge, beklagen in jüngerer Zeit auffällig viele Bordesholmer den Verlust ihrer Geldbörse inklusive wichtiger persönlicher Dokumente.

Sie geben an, dass die Geldbörsen beim Einkaufen abhandenkämen. Der Polizei in Bordesholm wurden im Monat April insgesamt vier Fälle zur Anzeige gebracht. Die Polizei rät, Diebstähle auch bei geringem Schaden zur Anzeige zu bringen. Sie rät ferner, nur so viel Bargeld bei sich zu tragen, wie voraussichtlich an dem Tag gebraucht wird. Und Geldbörsen und sonstige wertvolle Gegenstände gehören in verschlossene Innentaschen. Lassen Sie Ihre Wertsachen nicht unbeaufsichtigt beispielsweise im Einkaufswagen liegen.

Bei verdächtigen Beobachtungen wenden Sie sich an die Polizei. Wählen Sie den Ruf 110.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 26.04.2019 um 11:36 Uhr

von

überarbeitet und veröffentlicht von Günter Schwarz – 26.04.2019