(Flensburg) – Am Freitag, dem 19.04.2019, wurden gegen 07:40 Uhr auf dem Fußgängerweg in der Friesischen Lücke in Flensburg mehrere Ketten, Broschen und Uhrenarmbänder gefunden. Diese konnten bisher keinen Eigentümern zugeordnet werden.

Besonders auffällig ist ein Amulett, dass ein ca. fünfjähriges Kind mit schulterlangen, dunklen Haaren, einem blau/rot/weiß gestreiften Strickpullover und einer Latzhose zeigt. Das Bild könnte aus den 70iger Jahren stammen und kann vom möglichen Besitzer bei der Kriminalpolizei eingesehen werden.

Da der Verdacht besteht, dass es sich um Diebesgut handeln könnte, veröffentlicht die Kriminalpolizei (K 7) nun Bilder des Schmucks und bittet um Hinweise zu möglichen Taten oder zu den Geschädigten unter der Telefonnummer 0461 – 484 0.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 10.05.2019 um 07:30 Uhr

von

überarbeitet und veröffentlicht von Günter Schwarz – 10.05.2019

Foto: Polizeidirektion Flensburg