(Smedager) – Mit Hilfe eines Anhängers von Tinglev Frivillige Brandværn (Freiwillige Feuerwehr Tinglev) wurde ein Stück Plastik aus dem Storchennest in Smedager entfernt, wo es eine Bedrohung für das Leben der beiden Storchenjungen darstellte.

Die Nerven lag am Montagnachmittag bei dem Storchexperten Mogen Lange blank, als er zu Hause in Vorbasse saß und dem Fernseh-Live-Signal aus dem Nest in Smedager folgte.

Gegen 17:00 Uhr bemerkte er, dass der Storchenvater „Tommy“ mit einer Ladung Gras zurück zum Nest kam, in dem auch ein Stück Plastik in der Größe eines A4-Blattes enthalten war.

Mit der Aussicht auf Regen in den nächsten Tagen befürchtete Mogens Lange, dass der Kunststoff für die beiden Jungen lebensbedrohlich werden würde, wenn sich der Kunststoff um sie wickelte und sie nässen und auskühlen würde.

„Deshalb habe ich die Freiwillige Feuerwehr von Tinglev alarmiert, die sofort mit dem Leierfahrzeug ausrückte und das Plastik entfernte. Jetzt ist wieder alles in Ordnung“, sagt Mogens Lange erleichtert.

Live Bilder aus dem Storchennest in Smedager sehen Sie hier:

https://www.tvsyd.dk/natur

von

Günter Schwarz – 21.05.2019