(Preetz) – Am Morgen des 24. Mai wurden Beamte der Polizeistation Preetz zur Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule gerufen, da dort ein Klassenraum erheblich beschädigt war.

Die Beamten konnten vor Ort schnell ermitteln, dass die möglichen Täter sich unerlaubt auf dem maroden Schuldach aufgehalten haben mussten. Das Dach war eingebrochen, so dass mindestens ein Täter in einen darunterliegenden Klassenraum rund fünf Meter tief gestürzt ist.

Bereits im Laufe Freitages ermittelte die Polizei zwei 16-jährige Tatverdächtige. Einer von ihnen hatte eine Verletzung an der Hand, die kurz nach der Tat in einer Klinik operiert worden ist. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Von einem Einbruchsversuch im klassischen Sinne geht die Polizei nach derzeitigen Erkenntnisstand nicht aus. Dennoch müssen sich die Jugendlichen in einem Strafverfahren wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs und der Sachbeschädigung verantworten.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 28.05.2019 um 08:42 Uhr

von

überarbeitet und veröffentlicht von Günter Schwarz – 28.05.2019