(Hemmingstedt) – Am Sonntagnachmittag, dem 09.06.2019, hat sich in Hemmingstedt ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen ereignet, bei dem drei Personen Verletzungen erlitten und in ein Krankenhaus kamen.

Um 15:00 Uhr war eine 29-Jährige in Begleitung ihrer Eltern mit einem Nissan auf der Bundesstraße 5 in Richtung Heide unterwegs. In Höhe der Meldorfer Straße 35 a beabsichtigte sie, nach links auf eine Auffahrt zu fahren, musste zuvor allerdings verkehrsbedingt halten. Das Halten bemerkte die Fahrerin eines Fords nicht und fuhr auf den stehenden Micra auf. Hierdurch erlitten die 31-jährige Unfallverursacherin, die Geschädigte und ihre Mutter leichte Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus.

An den beteiligten Wagen entstand ein Gesamtschaden von insgesamt knapp 10.000 Euro.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 10.06.2019 um 13:10 Uhr

von

überarbeitet und veröffentlicht von Günter Schwarz – 10.06.2019