(Lemkenhagen / Fehmarn) – Zwischen Lemkenhafen und Neujellingsdorf auf Fehmarn im Kreis Ostholstein hat am Sonntag ein Stromverteilerhäuschen gebrannt. Bei der Feuerwehr ging der Alarm um 11:05 Uhr ein.

Schon auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung zu sehen, deshalb wurde schon auf Anfahrt das Einsatzstichwort erhöht.

Die Feuerwehren aus Landkirchen und West-Fehmarn konnten den Brand in der 11-Kilo-Volt-Anlage löschen. Sie mussten laut Leitstelle aus Sicherheitsgründen aber einen größeren Abstand halten. Anwohner in Lemkenhaf im Bereich Königstrasse waren gebeten worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Lüftungs-und Klimaanlagen abzuschalten.

Durch den mit dem Feuer verbundenen Stromausfall war zwischenzeitlich auf Fehmarn auch die Trinkwasserversorgung ausgefallen. Die Feuerwehr musste zum Löschen auf Wasser aus der Ostsee zurückgreifen. Inzwischen laufen sowohl Strom als auch Wasser wieder.

Der Stromverteiler gehört nach Feuerwehrangaben der Schleswig-Holstein Netz AG.

von

Günter Schwarz – 16.06.2019

Foto: Feuerwehr Lemkenhafen