(Looft) – In Looft bei Schenefeld im Kreis Steinburg ist am Freitagabend bei einem Großfeuer ein Bauernhof völlig abgebrannt. Die Feuerwehr wurde um 20:45 Uhr alarmiert.

Zunächst hatte ein Radlader Feuer gefangen, der auf dem Hof stand. Die Flammen griffen dann innerhalb weniger Minuten auf das Wohn- und Wirtschaftsgebäude über. Die Bewohner, eine Familie mit zwei Kindern, retteten sich ins Freie. Eine Person kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der hintere Bereich des Gebäudes bereits in voller Ausdehnung, woraufhin die Alarmstufe erhöht wurde und die Wehren Reher, Christinenthal, Drage, Schenefeld und die Feuerwehr Itzehoe mit einer Drehleiter zur Hilfe eilten.

Die Feuerwehr war mit etwa 80 Leuten vor Ort, konnte das Haus aber nicht mehr retten. Noch während der Löscharbeiten stürzte der Dachstuhl komplett ein. Das Haus ist durch den Brand vollkommen zestört worden und unbewohnbar.

Warum der Radlader Feuer fing, von dem aus das Feuer ausging. ist noch unklar.

Die Kripinalpolizei Itzehoe hat die Ermittelungen aufgenommen.

von

Günter Schwarz – 22.06.2019