(Panker) – Bei einem Unfall mit drei beteiligten Wagen auf der Landesstraße 165 bei Panker sind Dienstagmittag vier Personen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Die Straße musste für rund zwei Stunden gesperrt werden.

Nach jetzigem Ermittlungsstand war ein 82 Jahre alter Mercedes-Fahrer, der die L 165 aus Schönberg in Richtung Lütjenburg befuhr, gegen 12:30 Uhr aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden Hyundai zusammengestoßen. Der Hyundai kam dadurch von der Fahrbahn ab, wurde gegen einen Baum gedrückt und anschließend zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Ein 25-jähriger Renault-Fahrer versuchte einer weiteren Kollision zu entgehen, kam hierbei auf die Bankette, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen.

Die beiden 54 Jahre alten Insassen des Hyundai erlitten schwere, allerdings nicht lebensbedrohliche, Verletzungen und kamen in Krankenhäuser. Auch der Hund, der sich mit in dem Wagen befand, musste tierärztlich behandelt werden. Der 25 Jahre alte Twingo-Fahrer und der 82 Jahre alte Fahrer des Mercedes erlitten leichte Verletzungen und kamen ebenfalls in Krankenhäuser.

Die Landesstraße war zwischen Gadendorf und Todendorfer Kreuz etwa zwei Stunden voll gesperrt. Neben Polizeibeamten aus Lütjenburg und Schönberg waren die Freiwilligen Feuerwehren Gadendorf, Darry, Satjendorf und Lütjenburg eingesetzt. Ebenfalls eingesetzt waren drei Rettungswagen, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 26.06.2019 um 09:22 Uhr

von

überarbeitet und veröffentlicht von Günter Schwarz – 26.06.2019