(Ascheberg) – Auf der Bundesstraße 430 ist es Montagnachmittag kurz vor Ascheberg zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem die beiden Insassen eines Audi lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Nach jetzigem Ermittlungsstand befuhr der SUV die Bundesstraße aus Richtung Neumünster kommend und kam ohne Beteiligung anderer Fahrzeuge aus bislang nicht bekanntem Grund nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen einen Baum. Anschließend rollte der Wagen eine Böschung hinunter und kam beim Ascheberger Sportplatz zum Stehen.

Die 69 Jahre alte Fahrerin und ihr 36 Jahre alter Beifahrer erlitten lebensbedrohliche Verletzungen und kamen in Krankenhäuser. Den Transport des Mannes übernahm ein Rettungshubschrauber. Weiterhin eingesetzt waren neben Beamten des Plöner Polizeireviers zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Freiwillige Feuerwehr Ascheberg.

Seitens der Kieler Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger zur Klärung der genauen Unfallursache hinzugezogen. Der Audi, an dem ein Sachschaden von geschätzt 20.000 Euro entstand, wurde zur Spurensicherung eingeschleppt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 02.07.2019 um 09:57 Uhr

von

überarbeitet und veröffentlicht von Günter Schwarz – 02.07.2019