(Nortorf) – Am Samstagabend wurde der Bundespolizei zwei Schafe am Gleis auf der Bahnstrecke Neumünster – Flensburg gemeldet. Die eingesetzte Streife stellte am Einsatzort bei Nortorf zwar keine Schafe mehr in Gleisnähe fest, jedoch einen defekten Weidezaun.

Die Tiere waren bereits durch einen Landwirt auf eine andere Koppel getrieben worden. Der Tierhalter konnte ermittelt werden und die Vollzähligkeit der Herde bestehend aus 15 Tieren wurde festgestellt. Der 58-jährige Tierhalter wurde aufgefordert seine Einfriedung umgehend instand zu setzen.

Er muss mit einer Anzeige rechnen.

Quelle: Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Flensburg vom 08.07.2019 um 11:15 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 08.07.2019