(Faaborg) – Die Probefahrten mit der Elektrofähre „Ellen“ sind ausgesetzt. Es gab einen Kurzschluss im Elektromotor, und momentan gibt es keine zeitliche Einschätzung für eine Lösung und Reparatur des Schadens an der Maschine.

Am 4. Juli begannen die Ærø-Fähre mit den sechswöchigen Probefahrten, nachdem die Fährreederei die „Ellen“-Elektrofähre vom „E-ferry-projektet” übernommen hatte. Die Probefahrten, auf der die Besatzung die Fähre kennenlernen sollte, wurde jedoch am 10. Juli aufgrund technischer Probleme eingestellt, was zu weiteren Verzögerungen mit dem regulären Einsatz der Elektrofähre führen wird.

Während einer Probefahrt setzte das Antriebssystem auf der Steuerbordseite aus, und es wurde festgestellt, dass dieses auf einen Kurzschluss im Motor zurückzuführen war. „Der Motor ist kurzgeschlossen und die Motorwicklungen sind zu heiß geworden, wodurch der Motor durchgebrannt ist“, sagt der Verkehrsleiter von Ærøfærgerne Keld M. Møller.

Die E-Ferry-Partner sind jetzt dabei, die zugrunde liegende Ursache des Kurzschlusses im Motor zu klären, der zunächst zur technischen Analyse an das Werk zurückgesandt wird. „Es muss ein neuer Motor geliefert werden, und wir müssen den Fehler finden. Bis jetzt sind uns zwei Motoren durchgebrannt. Es ist also nicht das erste Mal, und folglich müssen wir wissen, ob irgendetwas mit den Motoren nicht stimmt oder ob etwas anderes dafür verantwortlich ist“, sagt Keld M. Møller.

Da die genaue Ursache noch unklar ist, ist nicht bekannt, wie lange es dauern wird, bis das Problem behoben sein wird, und somit bleibt weiterhin unklar, wann die Fähre Passagiere aufnehmen kann?

„Wir hatten mit dem 15. August gerechnet, und dieses ist natürlich die Vereinbarung gewesen. Aber es ist ein Entwicklungsprojekt, so dass es einige ,Unebenheiten auf der Straße‘ geben kann. Es gab viele davon im gesamten Fährgebäude“, sagt Keld M. Møller.

Die Elektrofähre „Ellen“ soll zwischen Søby, Fynshav und Faaborg verkehren, und die Inbetriebnahme wurde schon mehrmals verzögert.

von

Günter Schwarz – 12.07.2019