(Smedager) – Eines der Storchenjungen im Nest in Smedager, „Lotte“, hat begonnen, richtig zu fliegen und ist am Samstagnachmittag zu seinem ersten Flug aus dem Nest gestartet.

Es passierte plötzlich, dass das erste Junge am Samstagnachmittag die Flügel ausbreitete und ihre Schwester verlassen hat, um in die Welt hinauszufliegen. Um 14:10 hob „Lotte“ aus dem Nest ab, während ihre Schwester „Anna“ nur zuschaute. Gut eine viertel Stunde später, um 14:26 Uhr, waren die Schwestern wieder vereint, als „Lotte“ zum Nest zurückkehrte.

Der Storchenexperte Mogens Lange von „Storkene.dk“ war gleich der Meinung, dass dieses nur ein kurze würde. „Sie sollte bald zurück sein. Wenn sie in einer Viertelstunde zurück ist, so wie es heutewar, liegt es daran, dass sie eine gute Orientierung hat, und das ist völlig natürlich. Störche sind sehr bodenständig, und vielleicht hat sie nach einem Insekt gesucht“, meint er.

Das Storchenjunge „Lotte“ verlässt das Nest heute am Samstag wahrscheinlich nicht mehr. Die Überraschung muss erst einmal verdaut werden, und normalerweise kann es einige Zeit dauern, bis sie wieder fliegt.

„Es zeigt, dass der Vogel gesund sein muss. Es wurde ausprobiert, und dann wartet man jetzt ein wenig, bis es wieder hinaus geht. Es kann einen Tag oder länger dauern, bis sie es erneut versuchen wird“, sagt Mogens Lange.

Eigentlich hätten sie beide ihren ersten Flug zusammen machen sollen, aber wegen des Wetters hat es sich vielleicht ein bisschen geändert. Die Eltern „Tommy“ und „Annika“ halten sich zu dieser Zeit vom Nest fern, um die Kinder zu animieren, sich selbst zu ernähren.

Das Leben der Störche in Smedager kann auf der livecam verfolgt werden, die „TV SYD“ mit dem Verein „Storkene.dk“ installiert hat.

von

Günter Schwarz – 13.07.2019