(Klitmøller) – In der Region des Campingplatzes „Nystrup Camping Klitmøller“ in der nordlysk (nordjütländischen) Kommune Thisted hat es in den letzten 24 Stunden viel geregnet und über dem Platz fließt derzeit ein Fluss, da eine Au über ihre Ufer getreten ist.

Die Beredskabsstyrelsen (Katastrophenschutz) und Nordjyllands (Nordjütlands) Beredskab (Notbereitschaft) sind am Mittwochnachmittag auf Nystrup Camping Klitmøller angerückt.

Eine Fläche von ca. einem Hektar Größe des Campingplatzes steht unter Wasser. „Es gibt wirklich viel Wasser hier von einer Au, die durch den Platz fließt und aus der ein Fluss geworden ist“, sagt der Einsatzleiter von Nordjyllands Beredskab, Kenneth Rosenkrantz.

Die Beredskabsstyrelsen ist mit 16 Männern vor Ort, während Nordjyllands Beredskab drei Männer geschicht hat, die mit dem Fall befasst sind und versuchen, das Wasser abzupumpen.

„An manchen Stellen steht das Wasser nur fünf Zentimeter und an anderen ist es 60 Zentimeter tief“, sagt Kenneth Rosenkrantz.

Der Besitzer des Campingplatzes hat in den sechs Jahren, in denen er mit seiner Ehefrau den Campingplatz geführt haben, noch nie so etwas erlebt. „Noch nie war es so gewaltig“, erklärt der Betreiberer von Nystryp Camping Klitmøller, Jens Jørgen Jensen.

Mehrere Wohnwagen der Camper stehen mitten in der Flut, aber es gibt keine sauren Minen unter den Gästen. „Zum Glück nehmen die Leute das mit einem Lächeln“, sagt Jens Jørgen Jensen.

Die Beredskabsstyrelsen und Nordjyllands Beredskab haben begonnen, das Wasser abzupumpen. „Es ist schwer zu sagen, wie lange es dauern wird. Es kann zwischen vier und acht Stunden dauern, so meine Schätzung“, sagt Kenneth Rosenkrantz.

von

Günter Schwarz – 07.08.2019