(Humptrup) – Am heutigen Samstag des 31.08.2019 wurde an einem Feld zwischen Humptrup und Süderlügum eine tote Person gefunden. Der Leichnam konnte bisher nicht identifiziert werden.

Gegen 10:30 Uhr wurde der Hund eines Spaziergängers auf den abgedeckten Leichnam aufmerksam. Der Mann alarmierte die Polizei. Ermittler der Bezirkskriminalinspektion Flensburg und der Staatsanwaltschaft waren daraufhin mit Kräften der Spurensicherung und der Gerichtsmedizin am Fundort der Leiche eingesetzt.

Eine Obduktion soll nun die Identität der Person und die Todesursache klären.

Bereits seit Donnerstag befindet sich ein 46-jähriger Mann wegen des dringenden Verdachtes des Totschlags in Untersuchungshaft.

Weitere Informationen zum Ermittlungsstand werden nicht vor Montag veröffentlicht.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 31.08.2019 um 17:29 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht

von

Günter Schwarz – 31.08.2019