(Lübeck) – Am späten Sonntagabend, dem 08.09.2019, bemerkte eine aufmerksame Passantin in der Elsässer Straße in Lübeck jaulende Geräusche, die aus einem Altkleidercontainer kamen und verständigte daraufhin die Polizei.

Es stellte sich heraus, dass eine Katze in dem Container gefangen war und nicht aus eigener Kraft herauskam. Die eingesetzten Beamten des 3. Polizeireviers konnten feststellen, dass das junge Tier offenbar absichtlich in den Altkleiderbehälter gesteckt wurde.

Die Einsatzkräfte forderten die Feuerwehr an. Gemeinsam konnte der Container geöffnet und die Katze befreit werden. Nach der geglückten Rettungsaktion wurde die verstörte Katze in das Tierheim Lübeck gebracht.

Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen wegen Tierquälerei aufgenommen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Lübeck vom 09.09.2019 um 11:16 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 09.09.2019