(Arrild) – Es ist jetzt klar, dass es im Zusammenhang mit dem Tod eines älteren deutschen Ehepaares in einem Ferienhaus in Arrild bei Toftlund keinen Verbrechen vorliegt und damit auch kein Verdacht gegen jemanden erhoben wird.

Ein älteres deutsches Ehepaar wurde am Mittwoch, dem 11. September, um 17:00 Uhr in einem Ferienhaus in Arrild bei Toftlund tot aufgefunden. (SH-UgeAvisen berichtete). Da bei den Voruntersuchungen nicht eindeutig nachweisen werden konnte, wie die Todesfälle zustande kamen, wurden die Leichen obduziert, um die exakte Todesursache zu klären.

Die Autopsie der Gerichtsmedizin fand gestern, am Freitag, statt. Und es ist jetzt klar, dass es kein Verbrechen – und es somit auch keinen Verdächtigen – für die beiden Todesfälle gibt.

Aus Datenschutzgründen kann die Syd- og Sønderjyllands Politi (Süd- und Südjütland Polizei) keine weiteren Informationen zu den Todesursachen bekanntgeben.

Die genaue und eindeutige Identifikation der beiden Personen wurden noch nicht endgültig abgeschlossen.

von

Günter Schwarz – 14.09.2019