(Pinneberg) – Am Mittwoch, dem 25.09.2019, ist es in Pinneberg zu einem Raub gekommen. Im Rahmen der Fahndung nahm die Polizei drei Tatverdächtige fest.

Gegen 19:00 Uhr ging ein 20-Jähriger durch den „Fahlt“ in Richtung Krankenhaus. Plötzlich näherten sich drei Personen von hinten. Der Mann wurde von hinten niedergeschlagen. Anschließend wurde ihm Smartphone und Bargeld geraubt. Danach flüchteten die Täter.

Der 20-Jährige rief kurz darauf mit dem Handy eines Passanten die Polizei. Die Regionalleitstelle entsandte sofort mehrere Streifenwagen, die nach den Tätern fahndeten. Im Rahmen dessen trafen die Beamten in der Straße Rehmen eine dreiköpfige Gruppe an, auf welche die Täterbeschreibung zutraf.

Bei einer anschließenden Durchsuchung fanden die Polizisten bei einem 15-Jährigen aus Tornesch das geraubte Smartphone. Der 15-Jährige sowie seine 15 und 16 Jahre alten Begleiter wurden vorläufig festgenommen und an die Kriminalpolizei übergeben.

Der 15-Jährige aus Tornesch wird am 26.09.19 einem Haftrichter vorgeführt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 26.09.2019 um 15:43 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 26.09.2019