(Gilleleje) – Lokale nordsjællandske (nordseeländische) Heringsfischer aus Gilleleje hatten plötzlich einen riesigen 280 Kilo Thunfisch im Netz. Jetzt wurde er verkauft. In der Nacht zum Montag fingen lokale Gilleleje-Fischer einen Thunfisch, als sie vor Anholt nach Heringen fischten.

Unter den vielen kleinen Fischen befand sich plötzlich ein riesiger Roter Thunfisch mit einem Gewicht von 280 kg und einer Länge von 2,63 Meter an Bord eines Kutters. „Es war absolut verrückt zu sehen, wie er an Bord gehievt wurde. Es ist eine Erfahrung, von der niemand glaubt, dass sie einem selbst passieren wird – vor allem, wenn man bedenkt, dass 1971 der letzte Thunfisch in Gilleleje angelandet wurde“, sagt Henrik Tekker, der an Bord des Kutters war.

Henrik Tekker ist seit 35 Jahren Fischer, seit seinem 15. Lebensjahr. Und der Anblick des riesigen Thunfischs ist eine der größten Erfahrungen, die er im Laufe seiner Jahre im Beruf gemacht hat.

Skipper Leif Larsen (li.) und Fischer Henrik Tekker (re.) zeigen stolz den riesigen Thunfisch. Es wiegt 280 Kilo und ist 2,63 Meter lang.

„Ich habe vor 10 oder 12 Jahren geholfen, einen Schwertfisch zu fangen, aber der war nicht größer“, sagt er.

Tatsächlich ist es Heringsfischern nicht gestattet, Thunfische zu fangen. In diesem Fall handelt es sich jedoch um Beifang, und da der Fisch gestorben ist, haben die Kontrollbehörden die Genehmigung erteilt, den riesigen Fisch zu verkaufen.

„Wäre er lebendig gewesen, hätten wir ihn wieder freilassen müssen, wie wir es mit anderen Fischen aus dem Beifang auch tun“, erklärt Henrik Tekker, als er als Skipper des Kutters zum ersten Mal einen so ungewöhnlichen Fang sah.

Der große Thunfisch wird vom Kutter zum Auktionshaus transportiert.

„Wir haben das Heringsnetz eingeholt, als der Skipper sagte, dass etwas Großes im Netz sein musste, aber er konnte nicht sehen, was es war. Aber dann rief er uns noch einmal an und sagte, dass er denkt, dass es ein großer Thunfisch ist und er hatte Recht damit“, sagt einer der Fischer.

Zwei Kutter, die gemeinsam nach Hering fischten, brachten den Thunfisch dann gemeinsam nach Gilleleje.

In den letzten vier bis fünf Jahren wurde schon mehrere Thunfische in dänischen Gewässern , einschließlich des Øresunds und des Kattegats, beobachtet, aber ein gefangener Thunfisch wird nur selten auf dem Fischmarkt versteigert. Der Auktionator Lasse Nordahl wußte daher auch nicht, was ihn erwartete.

„Ich kann dieses mit nichts wirklich vergleichen, da es seit fast 50 Jahren keinen ähnlichen Fisch mehr auf einer Auktion gegeben hat. Aber ich hoffe, dass er etwas bringt, denn er wiegt über 200 Kilo“, sagt Lasse Nordahl, der seit 2011 Auktionator ist.

Der Erlös aus der Versteigerung wird zwischen den beiden Booten und deren Besatzungen aufgeteilt. Am heutigen Dienstagmorgen wurde der riesige Thunfisch für 35.000 Kronen (Euro) an das Restaurant im Gilleleje Hafen verkauft.

Hier wird der große Thunfisch gewogen. Gewicht: 280 kg.

von

Günter Schwarz – 01.10.2019