(Greifswald) – In der heutigen Nacht des 29.10.2019 meldeten gegen 01:55 Uhr zwei Zeugen der Polizei, dass sie beim Ärztehaus im Ernst-Thälmann-Ring in Greifswald drei Täter dabei beobachtet hätten, wie diese einen Zigarettenautomaten sprengten. Anschließend hoben die Täter mehrere Zigarettenschachteln auf und flüchteten zum Fuß vom Tatort in unbekannte Richtung.

Umgehend wurde zwei Funkstreifenwagen aus dem Polizeirevier Greifswald zum Einsatz gebracht. Trotz intensiver Absuche im Umfeld des Tatortes konnten die Täter vor Ort nicht mehr festgestellt werden.

Der Zigarettenautomat wurde durch die Sprengung zerstört. Im näheren Umkreis lagen diverse Schachten Zigaretten und Teile vom Automaten herum. Der entstanden Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.700,-Euro.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen welche in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich Telefonisch im Polizeirevier Greifswald unter der Telefonnummer 03834-540224, in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Quelle: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Neubrandenburg vom 29.10.2019 um 05:08 Uhr

von

Günter Schwarz – 29.10.2019