UPDATE der Polizeidirektion Kiel vom 12.11.2019 um 14:22 Uhr

(Laboe) – Der seit Montagabend vermisste Laboer ist soeben wohlbehalten angetroffen worden.

Ein Zeuge bemerkte den Mann in der Wilhelm-Sprott-Straße und informierte die Polizei. Er befindet sich mittlerweile wieder an seiner Wohnanschrift. Wo sich der Mann in der Zwischenzeit aufgehalten hat, ist nun Bestandteil der Ermittlungen.

Die Polizei bedankt sich für die Unterstützung und das Verbreiten der Meldung und bittet darum, diese nicht weiter zu verbreiten.

Erstmeldung der Polizeidirektion Kiel vom 12.11.2019 um 07:36 Uhr

(Laboe) – Seit Montagabend wird der 80 Jahre alte Wilfried G. aus Laboe vermisst. Bisherige Suchmaßnahmen der Polizei führten zu keinem Erfolg. Die Polizei bittet Medien und Bevölkerung um Unterstützung bei der Suche.

Herr G. ist auf Medikamente angewiesen und wurde zuletzt gegen 19:30 Uhr an seiner Wohnanschrift in der Mühlenstraße gesehen. Eine Absuche, unter anderem mit Diensthunden, verlief ohne Erfolg. Der Vermisste könnte sich sowohl im Laboer Umfeld wie auch im Kieler Stadtgebiet, eventuell in Mettenhof, aufhalten.

Er ist etwa 170cm groß, von kräftiger Statur und dürfte mit einem braunen Anorak, einer blauen Hose und einem blauen T-Shirt bekleidet sein. Wahrscheinlich ist er mit einem Rollator unterwegs. Ein Bild des Mannes liegt zum inzwischen vor.

Wer Angaben zum Aufenthaltsort des Mannes geben kann, wird gebeten, sich unter 0431 / 160 3333 mit der Kieler Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen oder über 110 Kontakt zur Polizei aufzunehmen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 12.11.2019 um 07:36 Uhr

von

Günter Schwarz – 12.11.2019