(Eckernförde) – Aus einem Wohnhaus einer Straßen und Tiefbaufirma mit einer angrenzenden Lagerhalle wurde am Donnerstagnachmittag um 14:05 Uhr ein Feuer gemeldet.

Beim Eintreffen der Feuerwehr, in der Straße Horn, stellte diese fest, dass das Feuer nicht aus dem Wohnhaus sondern aus der Keller der Lagerhalle kam. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, das sich noch eine Person in den Räumlichkeiten befand, wurde der Keller von Atemschutzgeräteträgern abgesucht.

Später konnte Entwarnung gegeben werden, so dass bei dem Feuer keine Person zu Schaden kam. Durch den Rauch entstand erheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 05.12.2019 um 11:40 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 05.12.2019

Foto: Freiwillige Feuerwehr Eckernförde