(Bad Oldeskoe) – Bereits am 03.12.2019 kam es gegen 15:05 Uhr in Bad Oldesloe zu einer Festnahme von einer Person nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Hammoor.

Am 02.12.2019 zeigte der Geschädigte gegen 15:30 Uhreinen Einbruch in ein Einfamilienhaus in Hammoor bei der Polizei an. Der oder die Täter waren über ein rückwärtiges Fenster in das Haus eingedrungen und hatten dieses durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen wurden unter anderem Münzen und Bargeld entwendet. Genauere Angaben über etwaiges weiteres Stehlgut sind zurzeit noch nicht möglich.

Ein Zeuge konnte den entscheiden Hinweis auf ein mögliches Tatfahrzeug geben, so dass die daran anschließenden Ermittlungen zur Festnahme eines 32-jährigen Tatverdächtigen führten, der über keinen festen Wohnsitz verfügt.

Das Amtsgericht Ahrensburg hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft am 04.12.2019 Untersuchungshaftbefehl wegen Fluchtgefahr gegen den Tatverdächtigen erlassen. Dieser ist der Justizvollzugsanstalt Lübeck zugeführt worden.

Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei in Ahrensburg übernommen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 11.12.2019 um 12:21 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 11.12.2019