(Hanstholm) – In einer Rettungsaktion nördlich von Hanstholm aus der Kommune Thisted in der Region Nordjylland wurden drei an Bord befindliche Fischer unverletzt von ihrem Kutter geholt und nach Aalborg geflogen. Mittags wurden ein Rettungshubschrauber und mehrere Rettungsschiffe nördlich von Hanstholm eingesetzt, wo ein Fischerboot brannte, das mit drei Personen besetrzt war.

„Wir erhielten die Nachricht, dass auf einem Fischkutter, auf dem drei Personen an Bord waren, ein Feuer ausgebrochen war. Wir beschlossen, den Rettungshubschrauber von Aalborg aus und das Rettungsboot der Rettungsstation Hansholm zu alarmieren. Darüber hinaus fuhr auch ein ziviles Rettungsschiff zur Westküste“, sagt der Diensthabende, Thomas Larsen, vom Forsvarets Operationstjeneste (Streitkräfte Operationsdienst).

Der Rettungshubschrauber kam zuerst zur Ünglücksstelle, und die Rettungsmannschaft konnte die drei Fischer am Bug des brennenden Kutters stehen sehen. Sie wurden alle im Rettungshubschrauber gerettet, mit dem die Unverletzten zum Flughafen Aalborg geflogen wurden.

Das zivile Rettungsschiff versuchte, die Kontrolle über das brennende Fischerboot zu erlangen und an den Haken zu nehmen.

„Der Cutter muss dann irgendwann geborgen werden – je nachdem, wie viel davon übrig bleibt, damit das Wrack den Schiffsverkehr in dem Seegebiet nicht gefährdet“, sagte Thomas Larsen.

von

Günter Schwarz – 12.12.2019