UPDATE des Polizeipräsidiums Neubrandenburg vom 12.01.2020 um 12:44 Uhr

(Ribnitz-Damgarten) – Die Öffentlichkeitsfahndung nach der 32-jährigen Frau aus Ribnitz-Damgarten vom 11.01.2020 kann beendet werden.

Die Frau hat sich am 12.01.2020 im Polizeirevier Ribnitz-Damgarten gemeldet und mitgeteilt, dass es ihr gut geht. Die Polizei bedankt sich auf diesem Weg für die Unterstützung der Medien und der Bevölkerung.

Erstmeldung des Polizeipräsidiums Neubrandenburg vom 11.01.2020 um 13:52 Uhr

(Ribnitz-Damgarten) – Seit dem 11.01.2020, um 11:30 Uhr, wird Vorname: Claudia Name: Moll Alter: 32 Wohnort: Ribnitz-Damgarten vermisst Die Vermisste wurde am 11.01.2020 gegen 01:00 Uhr letztmalig in der Danziger Straße in Ribnitz-Damgarten gesehen. Seit diesem Zeitpunkt ist sie unbekannten Aufenthaltes.

Beschreibung:

  • Größe: 1,74m
  • Gewicht: unbekannt
  • Haare: lange, dunkle Haare
  • Gestalt / Figur: schlank

Gang / Auffälligkeiten:

  • keine

zuletzt getragene Bekleidung:

  • schwarze Jacke
  • Jeanshose
  • weiße Schuhe

mitgeführte Gegenstände:

  • keine

Besonderheiten:

  • Bei der Frau besteht Suizidgefahr. Sie bedarf dringend ärztlicher Hilfe

Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben bisher erfolglos. Die regionalen Radiosender werden um Ausstrahlung einer Rundfunkdurchsage gebeten. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Unterstützung bei der Suche.

Hinweise nimmt sie in Ribnitz-Damgarten unter Telefon 03821 8750, jede andere Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Neubrandenburg vom 11.01.2020 um 13:52 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 11.01.2020