(Friedland) – Am heutigen Morgen des 25.01.2020 wurden die Beamten des Polizeireviers Friedland in die dortige Rettungswache gerufen. Dort war es zu Diebstahlshandlungen von diversen persönlichen Gegenständen zum Nachteil der im Einsatz befindlichen Rettungskräfte gekommen.

Im Zuge der Ermittlungen konnte eine 20-jährige Friedländerin als Tatverdächtige ermittelt werden. Im Rahmen der im Anschluss durchgeführten Durchsuchung bei der Tatverdächtigen wurde nicht nur ein Teil des Beutegutes aus der Rettungswache aufgefunden, sondern auch noch Diebesgut, welches aus dem Einbruch in ein Einfamilienhaus bzw. einer Garage stammt und ebenfalls in der Nacht zum 25.01.2020 entwendet worden war. Der Wert des erbeuteten Gutes wird auf 3.650 Euro geschätzt.

Der Kriminaldauerdienst aus Neubrandenburg führte vor Ort die Ermittlungen und war auch zur Spurensuche eingesetzt.

Quelle: Pressemitteilung des Polizeipräsidium Neubrandenburg vom 25.01.2020 um 04:43 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 25.01.2020