(Heide / Husum) – Für insgesamt zwei Wochen wird die Marschbahnstrecke zwischen Heide und Husum südlich der Eiderbrücke zur Zeit erneuert. Bis zum 9. April wird in verschiedenen Abschnitten gebaut. Nach einer Pause über die Ostertage geht es dann bis zum 27. April mit den Bauarbeiten weiter. Insgesamt werden den Angaben zufolge bis zur Sommerpause rund 47,6 Kilometer Schienen und etwa 25.200 Tonnen Schotter ausgetauscht sowie gut 39.200 Schwellen erneuert.

Gebaut werden soll rund um die Uhr. Im Anschluss ist dann der Abschnitt nördlich der Eiderbrücke bis nach Husum dran. Während der Bauphasen wird es laut Bahn zu Ausfällen im Regional- und Fernverkehr kommen. Zum Teil werden Busse eingesetzt.

Rund 52 Kilometer Gleise und mehrere Weichen will die Deutsche Bahn in diesem Jahr auf der Strecke zwischen Hamburg und Westerland auf Sylt erneuern. Die Investitionssumme beläuft sich auf 50,7 Millionen Euro. „Wir versuchen, die Maßnahmen so gebündelt wie möglich durchzuführen“, sagte Michael Körber von der DB-Netz AG am Donnerstag in Husum.

Über die Ostertage sowie zwischen Mai und September soll nicht gebaut werden. Totalsperrungen sollen möglichst vermieden werden. Besonders betroffen ist in diesem Jahr in mehreren Bauabschnitten der Streckenabschnitt zwischen Elmshorn und Bredstedt.

von

Günter Schwarz – 22.02.2020