(København) – Die königliche Familie feiert den 100. Jahrestag der Genforening (Wiedervereinigung), indem die Königin in die gleichen Fußstapfen tritt wie der Großvater von Dronning Margrethe II., als Nordslevig (Nordschleswig) wieder dänisch wurde.

Am 10. Juli ist es 100 Jahre her, dass Kong Christian X. in Christiansfeld über die alte Grenze geritten ist. Daran erinnert Margrethe, indem sie die historische Strecke ihres Großvaters vom 9. bis 12. Juli im Rahmen der nationalen Feier der Genforening in einer Kutsche nachfährt.

Die viertägige Fahrt ist inspiriert von der Rundreise, die Kong Christian X. unternahm, nachdem Nordslesvig nach Dänemark zurückgekehrt war und zum heutigen Sønderjylland (Südjütland) wurde.

Während der vier Tage absolviert Dronning Margrethe viele Punkte auf der Tagesordnung. Die Tour beginnt am ersten Tag in Skibelund Krat, danach führt die Route in den folgenden Tagen durch ganz Sønderjylland und endet am vierten und letzten Tag in der Kommune Esbjerg.

Das detaillierte Programm von Dronning Margrethe II. finden Sie hier:

http://kongehuset.dk/nyheder/fejring-af-100-aaret-for-genforeningen

von

Günter Schwarz – 11.03.2020