(Malente) – Am frühen Sonntagmorgen, dem 08.03.2020, kam es zu zwei, fast zeitgleich verübten Raubüberfällen auf Spielhallen in der Bahnhofstraße in Malente.

Gegen 01:09 Uhr betrat ein maskierter Täter die Spielhalle in der Bahnhofstraße 44 und forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Geld. Diese Kasse war jedoch leer.

Wenige Minuten später wurde die Spielhalle in der Bahnhofstraße 15 ebenfalls von einer maskierten Person aufgesucht. Auch hier wurde unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Geld gefordert. In diesem Fall gelang es dem Täter, die Tageseinnahmen in Höhe eines dreistelligen Euro-Betrages zu erbeuten.

In beiden Fällen konnten die Täter unerkannt flüchten.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter 04521-8010 oder unter Eutin.kpst@polizei.landsh.de mit der Kriminalpolizeistelle Eutin in Verbindung zu setzen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Lübeck vom 13.03.2020 um 13:48 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 13.03.2020