(Sassnitz / Rønne) – Die Sassnitz-Route der Bornholmslinjen wird gestrichen. Dänemarks Grenzen werden am Samstag um 12:00 Uhr Mittag geschlossen, was Konsequenzen für die Abfahrt der Fähre nach Bornholm haben wird. Die Verbindung von Sassnitz nach Bornholm wird gesperrt.

Kurz nach der Ankündigung auf der Pressekonferenz am Freitagabend der dänischen Statsministerin Mette Frederiksen (Socialdemokraterne), dass Dänemark am Samstag um 12:00 Uhr seine Grenzen schließen wird, kündigte die Bornholmslinjen an, dass dies Konsequenzen für die Strecke von Rønne nach Sassnitz haben wird.

In einer Facebook-Suche schreibt die Fäfrreederei: „Die Strecke nach Sassnitz wird morgen am Samstag eingestellt. In Zusammenarbeit mit den Behörden werden wir überlegen, wie die Deutschen auf Bornholm nach Hause kommen werden – genau wie wir versuchen werden, Bornholmer zu helfen, die aus Deutschland nach Hause möchten.“.

Die Grenzschließung hat jedoch bisher keine Konsequenzen für Bornholmer, die von und nach Bornholm durch Schweden reisen.

„Zunächst und mit dem Wissen, das wir jetzt haben, ist das Fahrenn von und nach Bornholm möglich, da diese Reisen Transit durch Schweden sind. Es werden jedoch längere Wartezeiten auf die dänischen Reisenden nach Bornholm erwartet. Daher werden die Molslinjen Bornholm bisher weiterhin über Ystad anfahren. Wir stehen in engem Kontakt mit den Behörden und sind bereit, unser Verkehrsprogramm bei Bedarf zu ändern. Bornholm ist über die Strecken von Rønne nach Køge und Ystad mit dem Rest Dänemarks verbunden. Wir sind natürlich bereit, die Frequenz auf dem Weg nach Køge zu erhöhen, damit Bornholm nicht vom Rest Dänemarks abgeschnitten ist“, schreibt die Reederei.

von

Günter Schwarz – 14.03.2020